Druckansicht der Internetadresse:

Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Wirtschaftsinformatik an der Universität Bayreuth

Seite drucken

News

zur Übersicht


Jan Jöhnk mit Vortrag zu agilen IT-Einheiten bei der Veranstaltung „Digitale Transformation – Veränderung für die IT-Abteilung?!“

28.02.2019

Am 21. Februar 2019 begrüßte das BF/M-Bayreuth rund 30 interessierte Teilnehmer/-innen im Rahmen des Digitalen Gründerzentrums zur Veranstaltung „Digitale Transformation – Veränderung für die IT-Abteilung?!“ an der Universität Bayreuth. Jörgen Eimecke, Geschäftsführer des BF/M, eröffnete die Veranstaltung und stellte den Unternehmensvertretern aus dem oberfränkischen Mittelstand sowie Studierenden der Universität Bayreuth das BF/M und dessen Projekte vor.

Den Anfang der Referenten machte Christian Schieber, Co-Founder und CEO der bytabo GmbH, aus Bamberg. Das im Jahr 2015 gegründete Unternehmen unterstützt andere Unternehmen, die Digitalisierung zu verstehen und das richtige Mindset zu entwickeln. Dabei ging er auf die wesentlichen Unterschiede von Startups und Mittelstand sowie auf die Möglichkeiten voneinander zu lernen ein.

Die Sicht aus dem Mittelstand präsentierte Rolf Brilla, Geschäftsführer der ProComp Professional Computer GmbH, aus Marktredwitz. Herr Brilla appellierte zu Beginn seines Vortrags an die Teilnehmer/-innen, dass eine Veränderung der IT-Abteilung unerlässlich sei. Eine moderne IT-Abteilung u. a. verstehe die Geschäftsprozesse und entwickele für Fachbereiche proaktiv innovative und flexible Lösungen sowie treibe auch die digitale Transformation im Sinne der Unternehmensstrategie voran.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab Jan Jöhnk, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Kernkompetenzzentrum Finanz- & Informationsmanagement sowie in der Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT, einen Einblick in die aktuellen Erkenntnisse aus der Forschung. Im Rahmen der Studie zu agilen IT-Einheiten wurden dazu u.a. Interviews mit Praktikern zum Thema Digitale Transformation durchgeführt worden. Zwei Fragen standen dabei im Fokus: Zum einen welche Gestaltungsdimensionen es für agile IT-Einheiten gibt und zum anderen, ob Best Practices für deren Ausgestaltung existieren. Anhand von verschiedenen Praxisbeispielen erläuterte Herr Jöhnk signifikante Unterschiede zwischen agilen IT-Einheiten. Als Zusammenfassung der Studienergebnisse gab Herr Jöhnk den Teilnehmer/-innen fünf wichtige Botschaften zur erfolgreichen Gestaltung agiler IT-Einheiten mit auf den Weg.

Ansprechnpartner: Jan Jöhnk

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog E-Mail